Reviews for Liselotte Roll’s »Good Girls Don’t Tell«

On November 17 Liselotte Roll's crime novel »Tredje graden« was published in Great Britain as »Good Girls Don't Tell« by World Editions. Now, the first strong and enthusiastic reviews are in!

Die Sache mit dem Hund

Erwin Caldwell, Konkursrichter in Austin/Texas, führt mit seiner Frau ein geregeltes Leben ohne besondere Höhen und Tiefen. Erst der Tod eines von ihm geschätzten Professors und der eines verabscheuten Hundes bringen Unordnung in sein Leben. Der etwas aus dem Tritt geratene Caldwell beginnt sich so seine Gedanken zu machen über Gut und Böse und warum sie manchmal so schwer auseinanderzuhalten sind.

Schlaf in tödlicher Ruh

Der neue winterliche Küsten-Kurzkrimi von Bestseller-Autorin Nina Ohlandt - inklusive einer ausführlichen Leseprobe ihres 2017 erscheinenden Romans »Sturmläuten«!

»Die Grimms und der gestiefelte Kater« von Christian Gailus nominiert zum Deutschen Kinderhörspielpreis 2016

Wir gratulieren unserem Autor Christian Gailus zu der Nominierung und freuen uns auf die ARD Hörspieltage 2016, vom 09. bis 13.11. im Zentrum für Kunst und Medien in Karlsruhe!

Inge Löhnigs „In weißer Stille“ in der 11. Auflage

Ein stürmischer Oktoberabend: In seinem Wochenendhaus am Starnberger See wird ein pensionierter Kinderarzt tot aufgefunden. An eine Heizung gefesselt, ist er langsam verdurstet – ein qualvoller Tod. War es Rache oder doch nur ein Raubmord? Kommissar Konstantin Dühnfort enthüllt nach und nach den dunklen Charakter des Toten und stößt auf ein Drama, das seine längst erwachsenen Kinder bis heute verfolgt.

Inge Löhnigs „Schuld währt ewig“ in der 6. Auflage

Eine einzige Sekunde hat Susannes Leben für immer verändert. Ein Kind ist tot. Für die junge Frau ein Alptraum, der nie endet, eine Suche nach Sühne, die vergebens ist. Dann sterben zwei Menschen. Sie wurden ermordet. Auch in ihrer Vergangenheit gibt es ein düsteres Geheimnis, eine Schuld, die für immer bleibt. Kommissar Dühnfort verfolgt einen Täter, der auf grausame Weise für seine Vorstellung von Gerechtigkeit sorgt. Ein Rächer, der Gleiches mit Gleichem vergilt und keine Gnade kennt.

Der Club der toten Wichtel: Heitere Weihnachtskrimis

Hinterhältige Pläne, Verbrechen ohne Opfer und geheimnisvolle Keller zeigen, dass das perfekte Verbrechen vor Weihnachten nicht haltmacht. Können gutmütige Großmütter wirklich rücksichtslos werden, Exfreundinnen zusammenhalten oder liebevolle Ehepartner einander in die Falle locken? Bei so vielen Bosheiten sind wahrscheinlich fiese Wichtel am Werk. Heitere Geschichten namhafter Krimiautoren sorgen für spannende Unterhaltung zur Weihnachtszeit.

Nächstes Jahr in Berlin

Astrid, die Erzählerin, reist in ihre schwäbische Heimat, aus der sie 1967 im Alter von 17 Jahren nach Schweden floh. Sie wollte weg aus der spießigen Bundesrepublik, weg von der Mutter, der Ostpreußin mit dem traurigen »Flüchtlingsgesicht«. Jetzt ist die Mutter gestorben, und Astrid erinnert sich: an das Glück, als ihre Mutter auf einem Gutshof in der DDR ihre Eltern und den Bruder wiederfand; an die wunderbaren Sommer, die Astrid als Kind dort erlebte, bis die Mauer gebaut und die Familie erneut getrennt wurde.

Das Einstein-Papier

Er sollte mit dem Nobelpreis ausgezeichnet werden – nun wird der renommierte Forscher Dr. Takeo Ohashi während einer Konferenz tot aufgefunden. Das schwedische Nobel-Komitee will sichergehen, dass ihnen kein Skandal ins Haus steht, und beauftragen die junge Wissenschaftlerin Anneli, die Hintergründe des Todesfalles herauszufinden. Was ihre Auftraggeber nicht wissen: Anneli war die Freundin von Takeo. Und sie glaubt weder an Zufälle noch an Selbstmord. Ohne zu zögern stürzt Anneli sich in die Ermittlungen, die sie selbst schnell in große Gefahr bringen …

Jutta Maria Herrmanns „Hotline“ in der 3. Auflage

Keine Polizei – never ever. So lautet die unumstößliche Maxime der Beichthotline. Aber was tun, wenn eine Anruferin ankündigt, ihr neugeborenes Kind lebendig zu vergraben? Ein schlechter Scherz, konstatiert Chris, Initiator der Hotline, als seine Freunde und Kollegen statt einer Kinderleiche eine lebensgroße Puppe auf dem Friedhof ausgraben. Dann meldet sich die mysteriöse Anruferin erneut und verkündet, dies sei erst der Anfang …

Jutta Maria Herrmanns „Schuld bist du“ in der 2. Auflage

„Schuld bist du!“ – Diese mit Blut an eine Fensterscheibe geschmierte Botschaft findet der Journalist Jakob Auerbach in seiner leergeräumten Wohnung vor, als er von einer Dienstreise zurückkehrt. Von seiner Frau Anne und der kleinen Tochter Mia fehlt jede Spur. Auf der Suche nach ihnen hetzt er durch die nächtlichen Straßenschluchten von Berlin, ohne zu ahnen, dass er selbst der Gejagte ist.

Lennart Rambergs „Das Einstein-Papier“ unter den Top 30 der Thalia Bestsellerliste

Thalia Bestsellerliste: Das Einstein-Papier Wer würde für den Nobelpreis töten? Der schwedische Wissenschaftsthriller: „Das Einstein-Papier“ von Lennart P. Ramberg jetzt als eBook bei dotbooks. Er sollte mit dem Nobelpreis ausgezeichnet werden – nun wird der renommierte Forscher Dr. Takeo Ohashi während einer Konferenz tot aufgefunden. Das schwedische Nobel-Komitee will sichergehen, dass ihnen kein Skandal ins Haus steht, und beauftragen die junge Wissenschaftlerin Anneli, die Hintergründe des Todesfalles herauszufinden. Was ihre Auftraggeber nicht wissen: Anneli war die Freundin von Takeo. Und sie glaubt weder an Zufälle noch an Selbstmord. Ohne zu zögern stürzt Anneli sich in die Ermittlungen, die sie selbst schnell in große Gefahr bringen …

Krimi-Festival 2016 mit Jutta Maria Herrmann

Vom 8. September 2016 bis 11. Dezember 2016 werden Krimiautoren aus Europa die Galerie des Café Brel am Savignyplatz in Berlin besuchen: Am 02. Oktober wird Jutta Maria Herrmann beim Podiumsgespräch »Geheimnis und Verrat« zu Gast sein. Um 20:00 Uhr, zusammen mit Melanie Raabe und Christine Eichel, moderiert von Ralf Zehr.  / Diese Veranstaltung fällt leider aus! Am 03. November wird Jutta Maria Herrmann bei einer Lesung ihren Krimi »Schuld bist du«, der bei Droemer Knaur erschienen ist, vorstellen. Um 20:00 Uhr, vorgestellt von Rainer Wittkamp.

Fredrik Sjöberg gewinnt Ig-Nobelpreis für Literatur

Fredrik Sjöberg wurde am 22. September der Ig-Nobelpreis für Literatur verliehen. Seine drei Bände »Die Fliegenfalle«, »Der Rosinenkönig« und »Die Kunst zu fliehen« über »die Freuden des Sammelns von toten Fliegen – und Fliegen, die noch nicht tot sind« (Ig Nobel Board of Governors), waren skurril genug, aber auch beeindruckend genug, um den Preis der Obskuritäten zu erhalten. - Wir freuen uns!

Göteborger Buchmesse

Die Buchmesse in Göteborg steht an und auch in diesem Jahr wird die agentur literatur wieder vertreten sein. Vom 22. bis 25. September findet die Veranstaltung unter dem Thema"Freiheit" statt: Die Freiheit der Meinungsäußerung muss von jeder neuen Generation erobert werden.

Que Du Luu erhält Nachwuchspreis für Kinder- und Jugendliteratur

Wir freuen uns sehr, dass Que Du Luu in diesem Jahr den mit 1500 Euro dotierten Nachwuchspreis für Kinder- und Jugendliteratur für ihren Roman »Im Jahr des Affen« (Königskinder) erhält. Die Deutsche Akademie für Kinder- und Jugendliteratur e.V. in Volkach verleiht seit 2009 mit Unterstützung von Paul Maar und der Bayernwerk AG neben dem Großen Preis einen Nachwuchspreis für deutschsprachige Kinder- und Jugendliteratur. Die Preisverleihung findet am 18. November 2016, ab 18 Uhr, in Volkach statt. Zudem findet am Donnerstag, dem 20. Oktober 2016, ab 11 Uhr im Kinderbuchzentrum der Frankfurter Buchmesse (Halle 3.0) ein Podiumsgespräch mit den Preisträgern des Autoren- und Illustratorenpreises aus diesem und dem letzten Jahr statt. Hier sollen die Preisträger Gelegenheit haben, die Entstehung ihrer Bücher zu präsentieren.

Der Tod eines Bienenzüchters

Der Tod eines Bienenzüchters in der 3. Auflage: Ein Mann, der ein leidlich geordnetes Leben führt, erfährt von seinem bevorstehenden Tod durch ein Krebsgeschwür. Die Notizhefte, die er hinterläßt, beschreiben sein Leben. Allerdings nicht das äußerlich sichtbare – Studium, Ehe, Beruf –, das zunehmend unwichtig wird, sondern den Teil des Lebens, der mit Sprache kaum zu umreißen ist.

Die Spannung liegt in der Luft

Christian Gailus „Kollateralschaden“ lässt nun auch den Puls von Fluggästen höher schlagen. Der erste Teil der Glashaus-Reihe ist Teil der Hörspiel-Playlist von Audible bei Lufthansa. Zum Inhalt: Die SE Glashaus, die Antwort der deutschen Regierung auf Bedrohungen aus dem Netz, nimmt ihren Dienst auf. Noch herrscht großes Chaos in der Zentrale. Zum Kennenlernen bleibt kaum Zeit. Der Cyber-Hacker Godspeed fordert die SE sofort heraus – er hat sehr medienwirksam ein Video eines Drohnenabsturzes in Afghanistan ins Netz gestellt, das die Bundesregierung bloßstellen soll. Das Kanzleramt will, dass Godspeed zur Strecke gebracht wird.

Inge Löhnigs „Der Sünde Sold“ in der 3. Auflage

Mariaseeon, im Süden Münchens: Nach tagelanger Suche findet man den fünfjährigen Jakob nackt, gefesselt und verstört auf einem Holzstoß im Wald. Wenig später wird seine Erzieherin zu Tode gemartert. Eine biblische Opferszene, ein Mord nach Art der Inquisition – unter den Dorfbewohnern geht die Angst um. Einer von ihnen ist ein sadistischer Mörder und Kommissar Konstantin Dühnfort muss ihn finden, bevor er wieder zuschlägt.

Inge Löhnigs „Deiner Sünde Grab“ in der 10. Auflage

„Der Dämon in dir wird siegen. Deine dunkle Seite. Das Böse. Das Teuflische. Alle Demütigungen, Verletzungen, Ungerechtigkeiten, die du erleiden musstest, formen dich. Zu dem, was du sein wirst. Sie machen dich dazu.“ Wer ist der Samariter, der in München alte Menschen von ihren Leiden erlöst? Ein verblendeter Erlöser, der glaubt, Gutes zu tun? Oder ein eiskalter Killer? Was hat es mit der geheimnisvollen Elena auf sich, die nur ein Ziel kennt: Rache! Sind der Samariter und sie ein Team? Plötzlich ist sie verschwunden. Als Kommissar Konstantin Dühnfort schließlich begreift, worum es wirklich geht, ist es beinahe zu spät …