Assistenz für die Vertrags- und Honorarbetreuung gesucht

Wir suchen eine Mitarbeiterin/einen Mitarbeiter in Teilzeit, die/der uns bei der Vertrags- und Honorarabwicklung unterstützt. Wir bieten einen abwechslungsreichen Arbeitsrahmen, in dem Englischkenntnisse und ein grundsätzliches Zahlenverständnis ebenso wichtig sind wie gute Kommunikationsfähigkeiten. Wenn Sie bereits über Erfahrungen im Verlags- und Vertragswesen verfügen oder in ähnlichen Branchen gearbeitet haben,  MS Office beherrschen und gern in einem kleinen Team arbeiten, dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung an gudrun.hebel@agentur-literatur.de.

Hubers Ende

Ein neuer Fall verschlägt die Kommissarin Patrizia Hölderlin in eine Kleinstadt am Rande der Schwäbischen Alb. Dort – wo die Welt eigentlich noch in Ordnung sein sollte – muss sie herausfinden, wer Kuno Huber getötet hat. Bald wird klar, dass verschiedene Leute Rechnungen mit dem Schreiner offen hatten und er kein besonders beliebter Zeitgenosse war …

Krieg im Schrebergarten

Als Berta die Zusage für eine kleine Schrebergartenparzelle erhält, schlägt ihr Botanikerherz höher. Endlich ein Ort, an dem sie und ihr Mann Gunnar der Hektik des Stadtlebens entfliehen und ihrem Lieblingshobby, dem Gärtnern, nachgehen können. Doch mit der ländlichen Idylle ist es schnell vorbei. Denn ab dem Moment, als der fiese Parzellengenosse Holger Gunnar beim Blumenkaufen beobachtet und diesem eine Affäre mit einer anderen Frau unterstellt, herrscht Krieg im Schrebergarten …

Darcy – Der Glückskater im Buchladen

Mit »Darcy - Der Glückskater im Buchladen« beginnt Gesine Schulz ihre neue Reihe von Kurzromanen über den Glückskater Darcy.

Lesung mit Christine Anlauff

Christine Anlauffs neuer Potsdam-Krimi passt gerade richtig, um die kalten Wintertage mit einer spannenden Geschichte auf Touren zu bringen. PotsdamerInnen dürfen sich nun freuen und »Gestorben wird immer« während einer Lesung mit der Autorin genießen...

Pedro Carmona-Alvarez für den International Dublin Literary Award nominiert

Wir freuen uns über die Nachricht, das Pedro Carmona-Alvarez für sein Buch »The Weather Changed, Summer Came and So On«, übersetzt aus dem Norwegischen von Diane Oatley, für den Dublin Literary Award nominiert wurde.

Gestorben wird immer

Eigentlich soll der Potsdamer Literaturkritiker Just Verloren sich von den Folgen eines Fahrradunfalls erholen. Doch das spurlose Verschwinden einer Krankenschwester weckt seinen kriminalistischen Spürsinn. Was zunächst wie ein einfacher Fall von Lösegelderpressung aussieht, entwickelt sich bald zu einem verwirrenden Labyrinth aus falschen Fährten und unzähligen Verdächtigen. Erst als Verloren dem Tod ins Auge blickt, weiß er, dass er auf dem richtigen Weg war …

Reviews for Liselotte Roll’s »Good Girls Don’t Tell«

On November 17 Liselotte Roll's crime novel »Tredje graden« was published in Great Britain as »Good Girls Don't Tell« by World Editions. Now, the first strong and enthusiastic reviews are in!

Die Sache mit dem Hund

Erwin Caldwell, Konkursrichter in Austin/Texas, führt mit seiner Frau ein geregeltes Leben ohne besondere Höhen und Tiefen. Erst der Tod eines von ihm geschätzten Professors und der eines verabscheuten Hundes bringen Unordnung in sein Leben. Der etwas aus dem Tritt geratene Caldwell beginnt sich so seine Gedanken zu machen über Gut und Böse und warum sie manchmal so schwer auseinanderzuhalten sind.

Schlaf in tödlicher Ruh

Der neue winterliche Küsten-Kurzkrimi von Bestseller-Autorin Nina Ohlandt - inklusive einer ausführlichen Leseprobe ihres 2017 erscheinenden Romans »Sturmläuten«!

»Die Grimms und der gestiefelte Kater« von Christian Gailus nominiert zum Deutschen Kinderhörspielpreis 2016

Wir gratulieren unserem Autor Christian Gailus zu der Nominierung und freuen uns auf die ARD Hörspieltage 2016, vom 09. bis 13.11. im Zentrum für Kunst und Medien in Karlsruhe!

Inge Löhnigs „In weißer Stille“ in der 11. Auflage

Ein stürmischer Oktoberabend: In seinem Wochenendhaus am Starnberger See wird ein pensionierter Kinderarzt tot aufgefunden. An eine Heizung gefesselt, ist er langsam verdurstet – ein qualvoller Tod. War es Rache oder doch nur ein Raubmord? Kommissar Konstantin Dühnfort enthüllt nach und nach den dunklen Charakter des Toten und stößt auf ein Drama, das seine längst erwachsenen Kinder bis heute verfolgt.

Inge Löhnigs „Schuld währt ewig“ in der 6. Auflage

Eine einzige Sekunde hat Susannes Leben für immer verändert. Ein Kind ist tot. Für die junge Frau ein Alptraum, der nie endet, eine Suche nach Sühne, die vergebens ist. Dann sterben zwei Menschen. Sie wurden ermordet. Auch in ihrer Vergangenheit gibt es ein düsteres Geheimnis, eine Schuld, die für immer bleibt. Kommissar Dühnfort verfolgt einen Täter, der auf grausame Weise für seine Vorstellung von Gerechtigkeit sorgt. Ein Rächer, der Gleiches mit Gleichem vergilt und keine Gnade kennt.

Der Club der toten Wichtel: Heitere Weihnachtskrimis

Hinterhältige Pläne, Verbrechen ohne Opfer und geheimnisvolle Keller zeigen, dass das perfekte Verbrechen vor Weihnachten nicht haltmacht. Können gutmütige Großmütter wirklich rücksichtslos werden, Exfreundinnen zusammenhalten oder liebevolle Ehepartner einander in die Falle locken? Bei so vielen Bosheiten sind wahrscheinlich fiese Wichtel am Werk. Heitere Geschichten namhafter Krimiautoren sorgen für spannende Unterhaltung zur Weihnachtszeit.

Nächstes Jahr in Berlin

Astrid, die Erzählerin, reist in ihre schwäbische Heimat, aus der sie 1967 im Alter von 17 Jahren nach Schweden floh. Sie wollte weg aus der spießigen Bundesrepublik, weg von der Mutter, der Ostpreußin mit dem traurigen »Flüchtlingsgesicht«. Jetzt ist die Mutter gestorben, und Astrid erinnert sich: an das Glück, als ihre Mutter auf einem Gutshof in der DDR ihre Eltern und den Bruder wiederfand; an die wunderbaren Sommer, die Astrid als Kind dort erlebte, bis die Mauer gebaut und die Familie erneut getrennt wurde.

Das Einstein-Papier

Er sollte mit dem Nobelpreis ausgezeichnet werden – nun wird der renommierte Forscher Dr. Takeo Ohashi während einer Konferenz tot aufgefunden. Das schwedische Nobel-Komitee will sichergehen, dass ihnen kein Skandal ins Haus steht, und beauftragen die junge Wissenschaftlerin Anneli, die Hintergründe des Todesfalles herauszufinden. Was ihre Auftraggeber nicht wissen: Anneli war die Freundin von Takeo. Und sie glaubt weder an Zufälle noch an Selbstmord. Ohne zu zögern stürzt Anneli sich in die Ermittlungen, die sie selbst schnell in große Gefahr bringen …

Jutta Maria Herrmanns „Hotline“ in der 3. Auflage

Keine Polizei – never ever. So lautet die unumstößliche Maxime der Beichthotline. Aber was tun, wenn eine Anruferin ankündigt, ihr neugeborenes Kind lebendig zu vergraben? Ein schlechter Scherz, konstatiert Chris, Initiator der Hotline, als seine Freunde und Kollegen statt einer Kinderleiche eine lebensgroße Puppe auf dem Friedhof ausgraben. Dann meldet sich die mysteriöse Anruferin erneut und verkündet, dies sei erst der Anfang …

Jutta Maria Herrmanns „Schuld bist du“ in der 2. Auflage

„Schuld bist du!“ – Diese mit Blut an eine Fensterscheibe geschmierte Botschaft findet der Journalist Jakob Auerbach in seiner leergeräumten Wohnung vor, als er von einer Dienstreise zurückkehrt. Von seiner Frau Anne und der kleinen Tochter Mia fehlt jede Spur. Auf der Suche nach ihnen hetzt er durch die nächtlichen Straßenschluchten von Berlin, ohne zu ahnen, dass er selbst der Gejagte ist.

Lennart Rambergs „Das Einstein-Papier“ unter den Top 30 der Thalia Bestsellerliste

Thalia Bestsellerliste: Das Einstein-Papier Wer würde für den Nobelpreis töten? Der schwedische Wissenschaftsthriller: „Das Einstein-Papier“ von Lennart P. Ramberg jetzt als eBook bei dotbooks. Er sollte mit dem Nobelpreis ausgezeichnet werden – nun wird der renommierte Forscher Dr. Takeo Ohashi während einer Konferenz tot aufgefunden. Das schwedische Nobel-Komitee will sichergehen, dass ihnen kein Skandal ins Haus steht, und beauftragen die junge Wissenschaftlerin Anneli, die Hintergründe des Todesfalles herauszufinden. Was ihre Auftraggeber nicht wissen: Anneli war die Freundin von Takeo. Und sie glaubt weder an Zufälle noch an Selbstmord. Ohne zu zögern stürzt Anneli sich in die Ermittlungen, die sie selbst schnell in große Gefahr bringen …

Krimi-Festival 2016 mit Jutta Maria Herrmann

Vom 8. September 2016 bis 11. Dezember 2016 werden Krimiautoren aus Europa die Galerie des Café Brel am Savignyplatz in Berlin besuchen: Am 02. Oktober wird Jutta Maria Herrmann beim Podiumsgespräch »Geheimnis und Verrat« zu Gast sein. Um 20:00 Uhr, zusammen mit Melanie Raabe und Christine Eichel, moderiert von Ralf Zehr.  / Diese Veranstaltung fällt leider aus! Am 03. November wird Jutta Maria Herrmann bei einer Lesung ihren Krimi »Schuld bist du«, der bei Droemer Knaur erschienen ist, vorstellen. Um 20:00 Uhr, vorgestellt von Rainer Wittkamp.